Skip to main content

Gero Hocker: Windkraftpläne ohne Beteiligung der Betroffenen – rot-grüner Dialog wie auf dem Kasernenhof

Hannover. Der energiepolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Gero Hocker, kritisiert, dass die Windenergie-Pläne der Landesregierung ohne Beteiligung der Betroffenen beraten werden. „Die rot-grüne Landesregierung kungelt ihre weitreichenden Windkraft-Pläne mit Lobbyisten, Umweltverbänden und Funktionären aus. Betroffene Bürger oder Bürgerinitiativen bleiben ungehört“, beklagt der FDP-Energiepolitiker. Das rot-grüne Mantra von Transparenz und Beteiligung entpuppe sich hier als zynische Verballhornung der besorgten Bürger. Umweltministerium, Windkraftunternehmen und Naturschutzverbände überbieten sich Hocker zufolge gegenseitig bei den Ausbauplänen für die Windkraft. Hocker: „Die Leidtragenden sind die Anwohner und Hausbesitzer. Das ist eine Dialogkultur wie auf dem Kasernenhof. So springt man nicht mit besorgten Bürgern um!“

 

Zurück