Skip to main content

Gero Hocker zur Pädophilie-Debatte: Grüne Landtagsfraktion muss Vorwürfe zügig aufklären – Neuer Staatssekretär damals Fraktionsmitglied

„Jetzt heißt es: Nicht nur von Transparenz reden, sondern handeln. Zumal ein Mitglied der damaligen grünen Landtagsfraktion erst vor kurzem Staatssekretär im Agrarministerium geworden ist. Was wusste er und was wussten die anderen? Das muss jetzt geklärt werden“, sagt Hocker. 

Der FDP-Generalsekretär wundert sich über den Umgang der Grünen mit der Diskussion. „Ich frage mich: Wo ist jetzt der grüne Chefaufklärer? Nach dem fragwürdigen Umgang der Bundespartei versucht jetzt auch die grüne Landtagfraktion, die bestürzenden Vorgänge unter den Tisch zu kehren“, kritisiert Hocker. Das sei kein angemessener Umgang mit dem Thema. Hocker verweist auf Äußerungen von Claudia Roth zu den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche. „Damals hatten die Grünen eine ‚kritische Auseinandersetzung bei diesem furchtbaren Komplex des Wegsehens und der Verheimlichung‘ gefordert. Es wäre gut, wenn sie sich jetzt an ihren eigenen Worten messen würden.“

Zurück