Skip to main content

Gesine Meißner: Frisches EU-Geld für Verkehrsinfrastruktur in Niedersachsen und Hamburg

Die Mitgliedstaaten haben heute einem 13,1 € Milliarden Investitionspaket für die Verkehrsinfrastruktur in Europa zugestimmt. Das Geld kommt aus dem neuen Connecting Europe Facility (CEF) Instrument, das letztes Jahr eingerichtet wurde, um die Transeuropäischen Verkehrsnetze auszubauen. Sechs der neun Hauptkorridore, die die Wirtschaftszentren in der EU miteinander verbinden, gehen durch Deutschland. Dementsprechend werden auch Verkehrsprojekte in Niedersachsen und Hamburg von dem EU-Zuschuss profitieren. Es sollen in erster Linie nachhaltige Transportmittel wie Bahn und Wasserstraße gefördert werden.

Gesine Meißner, verkehrspolitische Sprecherin der Liberalen im Europaparlament, freut sich über die Gelder für Norddeutschlands Infrastruktur:

"Es wurden zum Beispiel fast 7 Millionen für den Ausbau des Mittelland-Kanals bewilligt, 35 Millionen für die Ertüchtigung der Zugstrecke zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven, 13 Millionen für verschiedene LNG-Projekte an Nord- und Ostsee. Schiffe mit LNG-Gasantrieb sind die Zukunft, denn sie stoßen weit weniger Emissionen aus als Schiffe, die mit Schweröl fahren. Auch der Hamburger Hafen bekommt fast 9 Millionen für den Neubau der Kattwyk-Brücke."

Die EU-Gelder sollen im Herbst 2015 bereitgestellt werden.

Zurück