Skip to main content

Gesine Meißner: Überwachung per Satellit wird verschwinden von Flugzeugen verhindern

Das Europäische Parlament fordert in der Abstimmung heute Mittag die Kommission auf,  ein System zur lückenlosen Verfolgung von Flugzeugen per Satellit einzuführen.

Gesine Meißner, transportpolitische Sprecherin der liberalen Fraktion im Europäischen Parlament:

„Die Überwachung von Flugzeugen über Satelliten ist einfach zu realisieren und sinnvoll. Es funktioniert überall, auch über Ozeanen und einsamen Landstrichen, wo Radarverbindungen schwierig oder zu teuer sind. 


Unfälle oder absichtlich herbeigeführte Katastrophen können damit nicht verhindert werden, aber statt wochenlang erfolglos nach einer Maschine zu suchen, könnte man schnell und gezielt Rettungs- und Bergungskräfte an die Unglücksstelle schicken. Spurlos verschwundene Flugzeuge wie von der Malaysia Airline im vergangenen Jahr wird es damit nicht mehr geben.“ 

Künftig sollen Flugzeuge zuverlässig weltweit per Satellit verfolgt werden können. Die Reservierung der dafür notwendigen störungsfreien Radiofrequenz soll auf der kommenden World Communications Conference der International Telecommunications Union (ITU) im November beschlossen werden.

Zurück