Skip to main content

Stefan Birkner: Das Geschlecht sollte egal sein – Vollständige Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare notwendig

Hannover. Der FDP-Fraktionsvize Stefan Birkner hat sich für eine vollständige Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare ausgesprochen. „Wenn Liebende Verantwortung füreinander übernehmen, sollte das Geschlecht vollkommen egal sein“, sagte Birkner. Dazu reiche es auch nicht aus, 32 Verordnungen und Paragrafen zu ändern, um eingetragene Partnerschaften an die Ehe anzugleichen. Diese Änderungen seien lediglich „kosmetische Korrekturen“. Die gleichgeschlechtliche Ehe müsse gesetzlich komplett gleichgestellt werden.

Birkner bezeichnete die anhaltende Verweigerungshaltung von weiten Teilen der CDU bei der Gleichstellung als rückwärtsgewandt. „Es ist ja ein Irrglaube, dass durch die Ausweitung der Rechte anderen etwas weggenommen wird.“

Hintergrund: Nach dem erfolgreichen Referendum in Irland zur Öffnung der Ehe drängen große Teile der deutschen Öffentlichkeit auf Fortschritt bei der Gleichstellungsfrage. Die Große Koalition bastelt gemäß Koalitionsvertrag an einem Konzept, das die Veränderung von nicht weniger als 32 Gesetzen zur Verbesserung der Bedingungen von homosexuellen Lebenspartnerschaften vorsieht. Die niedersächsische Landesregierung hat am Dienstag eine Bundesratsinitiative zur Gleichstellung angekündigt.

 

Zurück