Skip to main content

Sylvia Bruns: Im Kampf gegen Aids nicht nachlassen – HIV-Prävention weiterhin wichtig

Hannover. Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Sylvia Bruns, fordert im Kampf gegen AIDS nicht nachzulassen. „Der Kampf gegen das HI-Virus ist nie gewonnen. Gerade unter jungen Menschen macht sich eine zunehmende Sorglosigkeit gegenüber sexuell übertragbaren Krankheiten und Infektionen bemerkbar. Die Präventions- und Aufklärungsarbeit muss weiter mit voller Kraft betrieben werden“, fordert die FDP-Gesundheitsexpertin.

Derzeit führe der medizinische Fortschritt bei vielen jungen Menschen zum Trugschluss, dass AIDS heilbar und daher weniger gefährlich ist. HIV-Prävention muss aber Bruns zufolge weiterhin einen hohen Stellenwert genießen. Die FDP-Fraktion hatte deshalb einen Antrag zur Präventions- und Aufklärungsarbeit in den Landtag eingebracht. Aus Sich der FDP-Fraktion sind dabei dringend Neuerungen notwendig. „Wer redet schon gerne mit seinem Lehrer über AIDS“, fragt sich Bruns. Der Antrag wurde allerdings von den Abgeordneten von SPD und Grünen heute abgelehnt. Bruns: „Bei ‚Gib AIDS keine Chance‘ dürfen wir nicht an die 90er Jahre denken, sondern an die jungen Menschen von heute und morgen. Wir dürfen im Kampf gegen das HI-Virus und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten nicht nachlassen.“

Hintergrund: Im Landtag wurde heute abschließend über den Antrag der FDP-Fraktion beraten, der eine Weiterentwicklung in der Präventionsarbeit zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten vorsieht.

 

Zurück